Die EPI- LASIK ist eine Weiterentwicklung der LASEK.

Im Gegensatz zur LASEK wird bei der EPI- LASIK jedoch das Epithel nicht mit Alkohol gelöst,
sondern mit einem speziellen Keratom getrennt und zur Seite geschoben.
Hierbei handelt es sich um ein Mikrokeratom.
Es ist ähnlich wie das Keratom bei einer normalen Lasik.
Aber anstelle des Messers, bzw, Klinge, wird ein Plastikschieber benutzt, der schonend zur Hornhaut ist.

Nach der Behandlung mit dem Excimer- Laser wird es dann wieder zurück geschoben und für 3-4 Tage mit einer weichen Verbandskontaktlinse geschützt.

Im Gegensatz zur Lasik erfolgt das Anwachsen des Epithels ( Flap) nicht innerhalb weniger Stunden.
Es werden mindestens 6 Tage benötigt.
Während der Heilungsphase ist mit mäßigen Schmerzen, einem Fremdkörpergefühl und auch Brennen und Tränen der Augen zu rechnen.

Auch hier dauert es bis zum Ergebnis einige Wochen. Also wesentlich länger als bei einer Lasik.

Bei Fragen rufen Sie einfach an. Auch abends und am Wochenende, oder benutzen Sie das Kontaktformular
Wir melden uns schnellstens, werden Ihre Fragen persönlich beantworten und bleiben auch nach der Augenlaserbehandlung Ihr Ansprechpartner.

Ihre 1. Wahl für Augenkorrekturen:
Dieckenbruch 49, in 44532 Lünen/ NRW
Telefon: +49(0)2306 749336 oder +49(0)172 2320845  WhatsApp 1
Frau Astrid Gauer- Müller E-Mail: E-Mail an Frau Gauer- Müller